Veranstaltungen

Termine die Sie nicht verpassen sollten!

 

Charlotte Taitl -ein paar Schritte in den Tod


Artikel: 11, 16.04.2017,  Autor: 

Kann der Besuch der eigenen Silberhochzeitsfeier über Leben und Tod entscheiden?

Es erscheint heute unfassbar, doch für die Riederin Charlotte Taitl bedeutete ein unbeschwerter Abend im Kreis von Familie und Freunden das Todesurteil. Der „Umgang mit Deutschblütigen“ - nur ein paar Schritte von der Haustür entfernt - endete für sie als Jüdin in den Gaskammern von Auschwitz.

(Auto)biographisches und historisches Quellenmaterial wurde von SchülerInnen des BG/BRG Ried umgesetzt in ein Theaterstück gegen das Vergessen, musikalisch getragen von einem 70-köpfigen Chor.

Ein Abend über ein erschütterndes Einzelschicksal, gewidmet allen Vergessenen vergangener Gräuel.

Die Theatergruppe des Gymnasiums Ried gestaltet gemeinsam mit dem Chor der Schule ein Theaterstück über Leben und Sterben der Rieder Jüdin Charlotte Taitl.

Das Stück Charlotte Taitl – ein paar Schritte in den Tod entsteht im Rahmen der im Mai 2017 anstehenden Eröffnung des Lern- und Gedenkort für die Opfer von Nationalsozialismus und Faschismus für den Bezirk Ried in Zusammenarbeit mit der Stadt Ried und der Arge Lern- und Gedenkort.

Seit Anfang des Jahres wird unter der Leitung der LehrerInnen Angelika Hörantner, Claudia Kaiser und Andreas Hofinger das Stück erarbeitet, von den SchülerInnen selbst geschrieben, geprobt und schließlich am 20. und 21. April im Rieder Sparkassen-Stadtsaal aufgeführt.

Von 24. auf 25. März findet eine Theaternacht im Gymnasium statt, in deren Rahmen die Schauspielerin und Trainerin Daniela Wagner die SchülerInnen bei der Probenarbeit unterstützen wird. Das Engagement von Frau Wagner wird durch die finanzielle Hilfe des Elternvereins des Gymnasiums ermöglicht.


von: Lukas Oberwagner

Nationalsozialismus im Bezirk Ried im Innkreis


Artikel: 10, 25.02.2017,  Autor: 

Buchpräsentation Gottfried Gansinger

Dienstag, 14.03.2017, 19:00 Uhr, Thalia Buchhandlung Linz, Landstraße 41


Dr. Johann Gruber Priester-Lehrer-Patriot


Artikel: 9, 25.02.2017,  Autor: 

Vortrag von Helmut Wagner

Mittwoch, 12.04.2016, 20.00 Uhr, Bildungszentrum St. Franziskus


von: Lukas Oberwagner

Das Zeitliche segnen


Artikel: 8, 25.02.2017,  Autor: 

Ernst Gansinger

Dienstag, 07.03.2017, 20:00 Uhr, Raiffaisenbank Ried


von: Lukas Oberwagner

Der Nahe Osten im Umbruch


Artikel: 7, 25.02.2017,  Autor: 

Gudrun Harrer


Donerstag, 30.03.2017 um 20.00 Uhr, Bildungszentrum St. Franziskus, Ried im Innkreis


von: Lukas Oberwagner

Ist gerechter Friede in Syrien möglich?


Artikel: 6, 14.09.2016,  Autor: 

Karin Leukefeld

 

Ursachen und Auswirkungen des Krieges in Syrien.

 

Montag, 26.9.2016 um 20:00 Uhr, wo Arbeiterkammer, Ried i.I.

 

 


von: Johann Glechner

Buchpräsentation - Dem Tod entronnen


Artikel: 5, 04.09.2015,  Autor: 

Do, 19. Nov. 2015, 20:00 Uhr

Bildungszentrum St. Franziskus, Ried i.I.

 

 

 

 


von: 

Ausstellung - Emilie und Oskar Schindler


Artikel: 4, 04.09.2015,  Autor: 

vom 17. September bis 15. Oktober 2015

 

Gegen das Vergessen unbesungener Helden!

 

 

 

 

 

 

 

 


Gegen das Vergessen unbesungener Helden!
Gegen das Vergessen unbesungener Helden!
Gegen das Vergessen unbesungener Helden!
von: 

Vortrag - Christian Angerer-Maria Ecker


Artikel: 3, 04.09.2015,  Autor: 

Do, 24. Sept. 2015, 20:00 Uhr

Bildungszentrum St. Franziskus, Ried i.I.

 

 

 

 


Bildungszentrum StFranziskus
von: 

Dienstag 21. April 2015


Artikel: 2, 27.10.2014,  Autor: 

Gottfried Gansinger, Weltuntergang oder Auferstehung?

 

Mai 1945 – Mord und Chaos am Ende des „tausendjährigem Reiches“ und die „Republik Ried“

 

Dienstag, 21. April 2015,

voraussichtlich 20:00 Uhr,

Bildungshaus St. Franziskus


von: 

News

Kann der Besuch der eigenen Silberhochzeitsfeier über Leben und Tod entscheiden?

Es erscheint heute unfassbar, doch für die Riederin Charlotte Taitl bedeutete ein unbeschwerter Abend im Kreis von Familie und Freunden das Todesurteil. Der

...

Donnerstag, den 30. März 2017, 20 Uhr

Vortrag im Franziskushaus in Ried i. I.

Der Nahe Osten im Umbruch

Mit etwa 40 Besuchern war die Anziehungskraft (Werbung) und die Qualität der Vortragenden Dr.

...