Arbeitskreis Zeitgeschichte

Regionale Geschichte des NS im Bezirk Ried im Innkreis.

Der Nationalsozialismus brachte Gewaltherrschaft mit Angst, Leid und Tod;

Tötung von Schwachen und Kranken – die „Euthanasie“ zeugt davon;

Rassismus und Antisemitismus, der im industriellen Mord gipfelte;

Eroberungskriege nach Entscheidungen eines Diktators mit Millionen Toten.

Den Opfern dieser Unterdrückung und Beraubung gilt unsere Empathie; ihr Leid, ihr Tod fordert Gedenken.

 

Die Arbeitsgruppe „Geschichte des NS“ arbeitet in den Bereichen:

  • Erforschung der lokalen Geschichte mit Hilfe aller verfügbaren Quellen.
  • Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch von Zeitgeschichtlern.
  • Publikation für die Öffentlichkeit durch alle Medien, Vorträge, Seminare, usw.
  • Eine besondere Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler.

Gottfried Gansinger, Leiter der AG-Zeitgeschichte.

News

Kann der Besuch der eigenen Silberhochzeitsfeier über Leben und Tod entscheiden?

Es erscheint heute unfassbar, doch für die Riederin Charlotte Taitl bedeutete ein unbeschwerter Abend im Kreis von Familie und Freunden das Todesurteil. Der

...

Donnerstag, den 30. März 2017, 20 Uhr

Vortrag im Franziskushaus in Ried i. I.

Der Nahe Osten im Umbruch

Mit etwa 40 Besuchern war die Anziehungskraft (Werbung) und die Qualität der Vortragenden Dr.

...